Einen ganz besonderen Tag erlebten die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse zusammen mit dem Klassenleiter Siegfried Huber und Schulleiter Werner Maier am Nikolaustag. Sie durften an die Universität Regensburg zum Fachbereich Naturwissenschaft und Technik (NWT) fahren um dort zu Experimentieren. Die Studentinnen Frau Edenharder und Frau Schulz erarbeiteten in einem Seminar speziell auf die Schüler ausgerichtete Materialien und Experimente, welche die Jugendlichen am Vormittag bearbeiteten.

Schon das Betreten des Unigeländes war für die Teilnehmer der Fahrt sehr spektakulär. Einerseits beeindruckt von der Größe und der Weitläufigkeit, andererseits abgeschreckt von einer großen Baustelle auf dem kompletten Unigelände fanden die Schüler den Weg zum Lernlabor, das von Barbara Stegbauer abgehalten wurde. Angeleitet von 14 Studierenden experimentierten die Jugendlichen zum Thema Kunststoffe. Es ging aber nicht um die Herstellung, sondern eher um die Vermeidung der Verwendung, Kunststoffe in der Umwelt (z.B. Mikroplastik) und Möglichkeiten der Herstellung von „umweltfreundlichen Kunststoffen“. Nach getaner Arbeit posierten die Jugendlichen zusammen mit den Vertretern der Schule und den beiden Studentinnen zu einem gemeinsamen Foto.

Schulleiter Werner Maier, von 2010 bis 2015 selbst Mitarbeiter in Team von NWT an der Universität Regensburg freute sich sehr über die Kooperation mit der Hochschule und hofft auf weitere gute Zusammenarbeit.

test