Die Klassen 1a und 1b besuchten im Rahmen des Sachunterrichts die Wiesen am Marktweiher. Sie durften sich auf einen spannenden und abwechslungsreichen Vormittag mit Manuela Teichmann und Esther Kolbe vom Bund Naturschutz (Kreisverband Kelheim) freuen. Der Bund Naturschutz bietet unter dem Namen „Nanu“ umweltpädagogische Thementage für Kinder an.

Frau Teichmann brachte den Kindern die Pflanzen auf der Wiese näher. Die Kinder gestalteten dazu ein Bild aus Wiesenpflanzen, das sie mitnehmen durften. Spielerisch wurde mit einem Memory wiederholt, was die Kinder über die Pflanzen der Wiese erfahren hatten.

Frau Kolbe wusste vieles über Wiesentiere zu berichten. Für große Überraschung sorgte, dass sie einen ausgestopften Storch mitgebracht hatte, über den sie Interessantes erzählte. Die Kinder merkten sich mittels eines lustigen Staffellaufs, dass der Storch sich von Fröschen, Würmern und Mäusen ernährt.

Begeistert und mit viel neuem Wissen über den Lebensraum Wiese, das sie ganz nebenbei „mitgenommen“ haben, kehrten die Kinder der ersten Klassen nach diesem besonderen Schultag an die Schule zurück.

test