Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

bis einschließlich 12.02.2021 wurde beschlossen, dass alle Schulen, bis auf wenige Ausnahmen, geschlossen bleiben. Doch wie geht es danach weiter?

Das ist eine Frage, die sich auch die Schulleitung stellt. Am vergangenen Freitag kam aus dem Ministerium die Mitteilung, dass wir nicht vor Freitag in dieser Woche mit einer offiziellen Bekanntgabe der weiteren Regelungen rechnen können. Das bedeutet also, dass wir schnell reagieren und auf alle möglichen Fälle eingestellt sein müssen.

Auch von Ihnen ist dabei Flexibilität gefragt. Wir werden Ihnen schnellstmöglich über die Klassenleitungen und auch über die Homepage mitteilen, ob und in welcher Form Präsenzunterricht in der „eigentlichen Faschingswoche“ stattfindet. Folgende Szenarien sind denkbar:

  • weiterhin kompletter Distanzunterricht: es würde genau so weiterlaufen, wie in den letzten Wochen
  • komplette Klassen kommen zum Präsenzunterricht (oder nur einige Jahrgangsstufen): entsprechend den dann herausgegebenen Hygienevorschriften finder Unterricht nach Stundenplan statt. Klassen, die im Distanzunterricht bleiben, werden wie bisher unterrichtet.
  • Wechsel zwischen Distanz- und Präsenzunterricht (evtl. nur in einigen Jahrgangsstufen): es würde ein täglicher Wechsel der Gruppen stattfinden. Die Präsenzgruppe erhält Unterricht nach Stundenplan, die Distanzgruppe würde mit Aufgaben versorgt werden (da ein digitaler Unterricht dann nicht mehr möglich wäre). Es würde mit der Gruppe 2 begonnen werden. Die Gruppeneinteilungen haben Sie vor Weihnachten schon erhalten. Diese würden aber auch noch einmal verschickt werden.

Ich bitte Sie um Verständnis, dass keine näheren Aussagen getroffen werden können. Wir sind genau so gespannt, wie Sie.

In welcher Art die Schuleinschreibung im März in Präsenz stattfinden kann, hängt ebenfalls von der Entscheidung der Regierung am Ende der Woche ab.

Bleiben Sie gesund!

Das Team der Franziska-Obermayr-Schule

++++ zur Zeit keine aktuellen Informationen