Am 12.12.2018 fand in der 6. Klasse der Franziska-Obermayr-Schule der alljährliche Vorlesewettbewerb statt. Schon seit einigen Tagen bereiteten sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Deutschlehrerin Frau Risse auf diesen Tag vor. Drei Schüler traten in der Endrunde gegeneinander an. Zunächst durften die Schüler einen selbstgewählten Text aus ihrem Lieblingsbuch vorlesen. Anschließend mussten sie ihre Lesekunst mit einem unbekannten Text beweisen. Dies war in diesem Jahr das Buch von Roald Dahl  „Charlie und die Schokoladenfabrik“. In der Jury saßen Schulleiter Werner Maier und Sozialpädagogin Petra Wickert.

Als Siegerin des Wettbewerbs ging dabei Vicky Wieland mit ihrem Lieblingsbuch von Andrea Schütze  „Mia und Lino. Mein fast perfektes Hundewunder“ hervor. Sowohl Lesetechnik als auch die lebendige Interpretation des Textes überzeugte die Jury einstimmig. Die Schülerin darf nun im kommenden Jahr am Landkreisentscheid teilnehmen und ihre Lesekunst mit anderen Schülern messen.

Als Belohnung erhielten die Schüler ein kleines Präsent. Vicky Wieland gewann zudem als Erstplatzierte einen Büchergutschein.

++++ zur Zeit keine aktuellen Informationen