Zweimal waren die Ergotherapeuten der Ergotherapie-Praxis Wicher in Langquaid in den Klassen 1a und 1b zu Besuch, um den Kindern die richtige Stifthaltung näherzubringen. Diese Besuche wurden durch den Förderverein der Franziska-Obermayr-Schule ermöglicht.

Die richtige Stifthaltung ist für entspanntes, unverkrampftes Schreiben sehr wichtig und spielt deshalb bei den Schulanfängern gleich zu Beginn des Schreiben-Lernens in der 1. Klasse eine große Rolle.

Beim ihrem ersten Besuch zeigten die Ergotherapeuten den Kindern genau, welcher Finger der Schreibhand beim Halten des Stiftes welche Position haben sollte. Zu einer guten Stifthaltung gehört auch das richtige Sitzen auf dem Stuhl mit dazu. Bei jedem Kind schauten die Therapeuten nach, wie es sitzt und wo es seine individuelle Sitzposition und Sitzhaltung noch verbessern konnte. Als Erinnerungsstütze erhielt jedes Kind zwei Kärtchen – eines, um an die richtige Stifthaltung zu erinnern und ein anderes, um die passende Sitzhaltung im Gedächtnis zu behalten.

Eine Woche später kamen die Ergotherapeuten der Ergotherapie-Praxis Wicher noch einmal in die Schule, um die Kinder an das beim ersten Termin Besprochene zu erinnern und nachzufragen, ob die Kinder an das Gelernte gedacht hatten. Die Ergotherapeuten brachten zur Schulung der Feinmotorik der Schreibhand einige motivierende Spiele mit, die den Kindern großen Spaß machten. Als weitere Motivation, immer wieder an eine gute Stifthaltung und richtiges Sitzen zu denken, ließen die Ergotherapeuten eine große Geschenk-Schachtel in den Klassen, die erst dann geöffnet werden soll, wenn alle Kinder im Unterrichtsalltag zeigen, dass sie das im Stifthaltekurs Gelernte praktisch anwenden.

 

++++ zur Zeit keine aktuellen Informationen