Am Freitag, den 20.11.2020, fand bereits zum 17.-mal der „Bundesweite Vorlesetag“ statt. Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der Aktionstag, den die „Stiftung Lesen“ ins Leben gerufen hat, ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten. In diesem Jahr stand der Vorlesetag unter dem Jahresmotto „Europa und die Welt“.

Für die Leseanfänger der beiden ersten Klassen konnte Frau Rita Lotric von der Marktbücherei als Vorleserin gewonnen werden. Dazu kam sie am Morgen mit einem Bilderbuch in die Aula der Grundschule. Passend zum Motto „Europa und die Welt“ hatte Frau Lotric ein Bilderbuch aus dem afrikanischen Land Tansania mit dem Titel „Schneller Hase“ zum Vorlesen ausgewählt. Die detailreichen Bilder illustrierten den Verlauf der Geschichte und die Kinder lauschten gebannt der Erzählung über große und kleine Tiere, die zusammen Gefahren überstehen und sich mit guten Ideen am Schluss gemeinsam aus einer gefährlichen Lage befreien können.

Zum Abschluss lud Frau Lotric die Leseanfänger herzlich zum Besuch der Marktbücherei ein. Die Kinder der ersten Klassen haben vor einigen Wochen einen Gutschein erhalten, mit dem sie für ein ganzes Jahr umsonst alle Medien in der Marktbücherei ausleihen können. Sie überreichte jedem Kind als Erinnerung an den Vorlesetag ein Lesezeichen und eine kleine Süßigkeit.

++++ zur Zeit keine aktuellen Informationen